Bikeparcour giswil

In den vergangenen Wochen und Monaten haben Beni Burch, Toni Sigrist und Ernest Amgarten von Giswil-Mörlialp Tourismus mit Hilfe von sechs Personen des Zivilschutzes den Bike Park fertiggestellt. Eine Route über 9,4 Kilometer wird ab Bahnhof Giswil ausgeschildert und leitet Mountainbiker auf einen Lernparcours mit 17 Posten auf dem sie Geschicklichkeit und Fahrtechnik trainieren können.

 

Die Beratung dafür leistet Extremsportler Lukas Stöckli, der auch vor zehn Jahren massgeblich den Natural Bike Park Emmetten konzipierte. Auf Tafeln wird der Profi Techniken erklären, die der Mountainbiker im alpinen Gelände umsetzen kann. Und nicht nur das: Als Novum sollen per QR-Code Filme auf dem Smartphone abrufbar sein, in denen Stöckli die Übungen demonstriert. Dabei profitieren die Biker von seinem Wissen und seiner Erfahrung.

Unter anderem dienen natürliche Hindernisse wie Baumstämme zum Überspringen. Auch muss der Fahrer eine Steilstelle bergab passieren, für die es Mut braucht.

An den meisten Posten werden Anfänger und versiertere Mountainbiker mit Übungen individuell angesprochen.

 

Der Start ist in der Nähe vom Schärmehüttli im Pfedli mit einigen einfachen Posten. So können Kinder Techniken ausprobieren, während ihre Eltern grillieren. Weiter führt der Parcours durch den Wald zum Riedlisteg, über die Laui auf die andere Seite und von da am Damm zum Zimmerplatz, und zurück bis zur gedeckten Brücke und weiter zum Ausgangspunkt beim Schärmehüttli.













pauschalangebote

3-Seen-Route Pauschale
Im Preis inbegriffen: maxon E-BIKE-Tagesmiete, ein 3-Gang-Mittagessen, Überraschung.
Preis: CHF 85.00

weitere Infos...

Know-How 1+2 Giswil (2x ½ Tag)
“Fahrtechnik vom Feinsten” und die “hohe Schule der Fahrtechnik” mit Lukas Stöckli.
Preis: CHF 230.00

weitere Infos...

Stefan Halter's geführte Trainings finden mit dem eigenen Körpergewicht oder einfachen Hilfsmitteln statt.
Preis: ab CHF 300.00

weitere Infos...



unsere sponsoren